18. Okt, 2019


Ein chronisch erhöhter Blutzuckerspiegel hat nicht nur negative Folgen für Augen, Nieren oder Herz: Auch das Gehör leidet darunter. Daher ist es für Menschen mit Diabetes angeraten, sich regelmäßig einem Hörtest zu unterziehen. Der Hörverlust führt oft dazu, dass sich Menschen zurückziehen, weniger aktiv am sozialen Leben teilhaben und dadurch auch körperlich inaktiver werden. Dies kann wiederum zu Übergewicht führen, das ein Auslöser für Diabetes ist. Wenn das Gehör bereits geschädigt wurde, helfen Hörgeräte oder Hörimplantate, um aus dem Teufelskreis des Rückzugs und der Inaktivität zu entkommen.

Hörverlust ist ein verbreitetes Phänomen bei Menschen mit Diabetes: So zeigt eine wissenschaftliche Untersuchung, dass 34,4 Prozent der Probanden mit Diabetes von Hörverlust betroffen sind im Vergleich zu 22,3 Prozent jener ohne Diabetes.1 Diese Daten stimmen mit jenen aus einer Meta-Analyse überein, wonach Diabetes 2,1 Mal öfter bei Probanden mit Diabetes auftritt als bei jenen ohne.2 Auch in longitudinalen Beobachtungen konnte die höhere Inzidenz gezeigt werden. Warum die Erkrankung das Gehör schädigt wurde in mehreren Studien untersucht und ist weiterhin Gegenstand der medizinischen Forschung.

mehr lesen ]

Quelle: Österreichische Diabetes Gesellschaft (ÖDG)  / Juni 2019


 

31. Aug, 2019

 

EINLADUNG

Das Patientienten Symposium findet erstmals in Linz statt. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Wir werden wieder versuchen Top-Experten als Referenten zu gewinnen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Aus organisatorischen Gründen ersuchen wir sie, sich anzumelden. Wir freuen uns über zahlreichen Besuch.

Das Programm mit allen wichtigen Infos zur Veranstaltung ist ONLINE.

OSIN 2019 >

 

 


 

 

30. Aug, 2019

Alles über Diabetes

Termin: 
  6.Oktober 2019

Zeit:         8.30 Uhr  -   16.00 Uhr

Ort:          Wels, Bildungshaus Schloss Puchberg

Veranstalter:   Österreichische Diabetikervereinigung (ÖDV)

Eintritt frei !

Die Details mit dem Programm könnt ihr dem Folder der Veranstaltung entnehmen.

FOLDER ]

 


 

7. Jul, 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 14. Juni ist unser Ausflug nach Salzburg gwen,
a herrlicher Tag, des Wetter war schen.
Unser Hubert hat des wunderbar organisiert,
zeitlich super eingeteilt, dass ja nix passiert.
Aus gesundheitlichen Gründen konnte er selbst nicht mit,
aber alle 27 Teilnehmer waren halbwegs fit.

Die Reise hat bei der Kürnberghalle begonnen,
um Punkt halb neun ist der Bus von der Firma Lehner gekommen.
Der Chauffeur, der Schorsch, konnte es kaum verstehen,
es ist sein erste Ausfahrt mit Zuckerpuppen gwen.

Wir sind auch rechtzeitig in Salbzurg gwen,
und konnten alle zu Fuß zum Bergbahnhof gehen.
Die Wegbeschreibung vom Hubert war für uns ganz wichtig dann,
weil keiner von uns Japanisch oder Chinesisch kann.
Von denen san genug da gwen,
nur Salzburger haben wir leider kan gsehn.

Bis auf drei san wir alle den Berg raufgfahrn,
wo wir anderthalb Stunden oben warn.
Um ein Uhr hats dann im Stieglkeller Mittagessen geben,
des is ja gleich neben der Bergstation glegen.

Die Plätze hat uns ja schon der Hubert reserviert,
da haben wir dann a fürstlich dinniert.
Des Zusammenhalten war super dann,
weil keiner gsagt hat, dass wir Diabetiker san.
Dementsprechend groß san die Salzburger Nockerl gwen,
dass kann man auf den Fotos sehen.

Nach dem Essen stand dann am Programm,
wer will der kann sich Salzburg anschaun.
Der Tag ist aber ziemlich heiß gwen,
da wollt kaner mehr in Salzburg spazieren gehn.

Auf allgemeinem Wunsch hab ich angerufen den Chauffeur,
eine Stunde früher zu fahren, ob das möglich wär.
Nachdem in Salzburg fixe Zeiten für den Bus zum Einhalten san,
hat er es zsammbracht, dass wir a Stunde früher hamgfahren san.

In der Zwischenzeit san wir ins Kaffeehaus marschiert,
wir hatten keine Plätze reserviert.
Da samma aber fast allein drinnen gwen,
es war ka Japaner oder Chinese zum Sehn.
Und wie sich's für Diabetiker ghört,
gabs Torte und Eiskaffee, des hat kan gstört.

Um 17 Uhr traten wir die Heimreise an,
und um 19 Uhr warn wir dann schon daham.
Man kann sagen es war ein schöner Tag,
den man nicht vermissen mag.

Noch weiter schreiben hat jetzt kan Sinn,
weil ich zwei Monate in Urlaub bin.

Werner Wilging sen.,  vulgo Fritz von Schiller / Juni 2019

Danke Werner für den etwas anderen Bericht!

 


 

30. Jun, 2019

 

Wie bereits bei unserem letzten Treffen angekündigt, haben wir ab dem September-Treffen 2019 ein neues Vereinslokal. Das Restaurant Kürnberghalle wird umgebaut und steht in Zukunft für unsere monatlichen Treffen nicht mehr zur Verfügung.

Auf der Suche nach einem neuen Vereinslokal sind wir fündig geworden. Wir haben uns für folgendes Restaurant entschieden:

Restaurant Genusspunkt
Haidfeldstr. 31a
4060 Leonding / Doppl-Hart
Tel. +43 (0)732 67 23 71
Website